CSC

CSC

Der CSC wird in 2 Altersklassen, Jugend CSC und Erwachsenen CSC ausgetragen. Doppelstarts von Hund und/oder Hundeführer sind innerhalb des CSC nicht möglich.

Die Startreihenfolge erfolgt nach der gemeldeten Qualifikationszeit, in umgekehrten Reihenfolge der Zeiten. Jede gemeldete Mannschaft bestreitet für die Vorläufe 2 Durchgänge gemäß PO. Aus den Vorläufen qualifizieren sich die 8 zeitschnellsten Mannschaften der Jugend und 16 Mannschaften der Erwachsenen für das Finale.

NEU!!  Pilotprojekt 2014. Das Finale wird mit 2 Durchgängen ausgetragen (kein KO System), da zwei PO-konforme Durchgänge die Qualifikation für die VDH DM/DJM 2014 gewährleistet wird.

Für jede CSC-Mannschaft kann ein Ersatzstarter gemeldet werden. Ein Ersatzstarter kann auch für mehrere Mannschaften gemeldet werden. Fällt ein CSC-Starter aus, muss der benannte Ersatzstarter auf der ausgefallenen Position eingesetzt werden. Ein beliebiger Tausch innerhalb der Mannschaft ist nicht zulässig. Der Ersatzstarter darf sowohl bei Verletzungen, als auch aus taktischen Gründen eingesetzt werden. Jedoch darf ein Ersatzstarter bei einer Veranstaltung nur in einer Mannschaft eingesetzt werden. Wurde für eine Mannschaft keinen Ersatzstarter gemeldet, so scheidet diese aus, falls sich ein Starter oder Hund verletzt.

Für die Meldung der Ersatzstarter ist auch eine ordnungsgemäß, vollständig ausgefüllte CSC-Bewertungskarte (neue, aktuell gültige Bewertungskarte) zu benutzen. Es müssen alle Daten des Hf, des Hd und eine rechtgültige Unterschrift vorliegen.

Beim CSC wird eine Ampelanlage für die Sektionsstarts eingesetzt.
Das bedeutet, die Sektionen zwei und drei starten aufgrund der Ampel. Die Anlage überwacht auch Frühstarts.

 

Comments are closed.